A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Ensemble Aisthesis

Ensemble Aisthesis

Walter Nussbaum

{ Read Biography }

Das ensemble aisthesis (griechisch: Wahrnehmung; mit den Sinnen verstehen) hat sich ausschließlich auf Musik des 20/21. Jahrhunderts spezialisiert. Die Instrumentalisten des Ensembles erarbeiten sowohl „Klassiker der Moderne“ wie Schönberg, Webern, Boulez, Stockhausen, Cage als auch insbesondere Werke der Gegenwart im direkten Austausch mit den jeweiligen Komponisten, etwa Helmut Lachenmann, Caspar Johannes Walter, Michael Reudenbach, Carola Bauckholt, Wolfgang Motz, Karin Haußmann, Konrad Boehmer. Mit seinem umfangreichen Repertoire an Werken für bis zu 20 Musiker konzertiert es regelmäßig in Heidelberg und war zu Gast u.a. bei musica viva in München, beim mdr Musiksommer, bei der Romanischen Nacht in Köln (2006), beim Tongyeong Festival Korea (2000), den Kasseler Musiktagen und dem Basler Musikforum. 2008 gastiert das ensemble aisthesis zusammen mit der SCHOLA HEIDELBERG im ZKM Karlsruhe bei der Uraufführung des Werkes "Primum Mobile" von Matthias Ockert. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Wiederentdeckung des Komponisten René Leibowitz, dokumentiert 1996 auf einer ersten CD mit Ersteinspielungen (divox). 2001 erschien in Zusammenarbeit mit der SCHOLA HEIDELBERG die CD "Nuits - weiß wie Lilien" bei BIS. Eine weitere CD mit Werken von René Leibowitz (Komponistenportrait II) erschint in Kürze beim Label des HR Frankfurt, außerdem eine CD mit der Ersteinspielung der Urfassung von Luigi Nonos "Polifonica-Monodia-Ritmica".

Walter Nußbaum studierte Kirchenmusik in Heidelberg, Orgel u.a. bei Martha Schuster und Dirigieren bei Manfred Schreier. Neben seiner Kantorentätigkeit in Heidelberg erfuhr er wichtige Anregungen durch Peter Eötvös und Michael Gielen. Er gründete 1992 die SCHOLA HEIDELBERG und das ensemble aisthesis und unterrichtet Chorleitung und Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Als Gastdirigent war er u.a. beim RIAS-Kammerchor und international beim Nederlands Kamerkoor, beim Finnischen Rundfunkchor sowie nach Korea eingeladen und gab 2006 sein Debüt als Operndirigent am Mannheimer Nationaltheater (Berio).

http://www.klanghd.de

Records by this artist at DIVOX

René Leibowitz: Chamber Music René Leibowitz

René Leibowitz: Chamber Music

WORLD FIRST RECORDING